THE MISSING LINK IN SHARED URBAN MOBILITY

Von unbezahlbar zu machbar

Das elektrische Lastenfahrrad, das wir als Basis nutzen, ist das beste, was er derzeit gibt. Aber fĂŒr das Geld kann man auch einen soliden Gebrauchtwagen erwerben. Daher Cargoroo, auf diese Weise wird das elektrische Lastenfahrrad fĂŒr jeden zugĂ€nglich. Man ist unabhĂ€ngiger vom Auto und ersetzt jenes durch das GefĂŒhl von Freiheit. Wirklich, probier’ es aus!

FĂŒr unsere innovative MobilitĂ€tslösung haben wir im In- und Ausland bereits renommierte Preise gewonnen. Und immer mehr Gemeinden öffnen uns ihre TĂŒren. Sie sind gerne bereit, diesen Schritt zur Verringerung des Autoverkehrs zu gehen. Aber sie wollen dem Weinlieferanten bei der Bedienung seiner Kunden nicht in die Quere kommen. Oder dem Handwerker, der vier große Eimer Latex braucht. Oder der Nachbarin, die gerne die Ziegenfarm besuchen möchte. Einer der GrĂŒnder berichtete vor kurzem, dass er seine Frau mit dem Lastenfahrrad ins Krankenhaus gebracht hat als sich die Geburt des gemeinsamen Kindes ankĂŒndigte. Es wurde eindeutig eine Bewegung in Gang gesetzt. Und wir sorgen dafĂŒr, dass diese in einer positiven Erfahrung resultiert.

Nimm die Herausforderung an

Wir möchten die Schwelle ĂŒberschreiten. Darum bieten wir einen geringen Tarif und berechnen wir keine Abo-Kosten. Wir fordern dich heraus: lade die App herunter, melde ich an und leih’ dir ein Fahrrad. Und wenn es nur fĂŒr eine Stunde ist. Du wirst ĂŒberrascht sein, wie einfach und sicher man sich im Verkehr fortbewegt. Es liegt bei dir, das fortan hĂ€ufiger zu tun. Aber wir sind mittlerweile sĂŒchtig.

EU-Zuschuss fĂŒr 7 PilotstĂ€dte in Europa gewĂ€hrt – Interreg

Die EU hat das Pilotprojekt “e-mobility hubs” genehmigt und finanziert. In diesem von uns initiierten Projekt werden MobilitĂ€tszentren in 6 europĂ€ischen StĂ€dten getestet, darunter Amsterdam, Manchester und Leuven. Das Projekt hat drei HauptprioritĂ€ten. 1) Innovation zur UnterstĂŒtzung von Unternehmen bei der Innovation. 2) Verringerung der CO2-Emissionen zur UnterstĂŒtzung des Übergangs zu einer Wirtschaft mit geringeren CO2-Emissionen in allen Sektoren und zur Förderung eines nachhaltigen Verkehrs. 3) Ressourcen- und Materialeffizienz, um neue Produktionsmethoden zu finden, die mit weniger Materialien mehr Wert schaffen. In den so genannten eHubs können die Nutzer verschiedene Formen des elektrischen Gemeinschaftstransports wĂ€hlen, darunter auch unsere elektrischen GemeinschaftslastenrĂ€der. Dieses Projekt wird unseren Bekanntheitsgrad in Europa erhöhen und den Nutzern die Möglichkeit geben, unsere elektrischen GemeinschaftslastenrĂ€der kennenzulernen.

Jelle Maijer
Jaron Borensztjan
Erik de Winter

Unser Ziel

Wir wollen dazu beitragen, eine Welt zu schaffen, in der sich Stadtleber befinden
befreit und frei in ihrer Bewegung.

01

Eine Welt, in der die Reise so angenehm ist wie das Ziel.

02

Eine Welt, in der wir StĂ€dten dabei helfen, Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten fĂŒr alle zu schaffen.

03

Eine Welt, die fĂŒr alle gesĂŒnder ist, in Körper, Geist und Geldbeutel. Eine Zukunft, in der wir wirklich aufblĂŒhen können.

04